Öffentliche Vergabe in der Region Bratislava

Nachrichten

Öffentliche Vergabe in der Region Bratislava

13. 03. 2018 13:00

Bei der öffentlichen Vergabe müsse man auch andere Kriterien berücksichtigen, als nur den Preis. Dies betonte der Vorsitzende des Amtes für öffentliche Vergabe ÚVO, Miroslav Hlivák, auf einem Treffen mit der Leitung der Selbstverwaltungsregion Bratislava am Montag. Ihm zufolge müsse man auch die Qualität der angebotenen Dienstleistungen und das Sekundärrecht der EU in Betracht ziehen. Das billigste Angebot müsse nicht automatisch das günstigste sein. Hlivák zufolge bereite das Amt einige Maßnahmen vor, die in diesem Sinne das Vergabegesetz novellieren sollen. Mit diesem Trend ist auch der Vorsitzende der Selbstverwaltungsregion Juraj Droba einverstanden. Er betonte, dass sein Amt diese Regeln bei der öffentlichen Vergabe umsetzen werde. Die Mitglieder des Treffens widmeten sich auch Fragen der Transparenz und Effektivität beim Abrufen von Mitteln aus den EU-Fonds.

Quelle: TASR


Naďa Vojtková, Foto: Flickr.com/Anna

Listen live / Živé vysielanie
??:??