Duale Berufsbildung wenig attraktiv

Nachrichten

Duale Berufsbildung wenig attraktiv

14. 05. 2018 14:02

Die duale Berufsbildung soll vor allem in der Industrie für mehr hochqualifizierte Arbeitskräfte sorgen. Bislang fand die Initiative jedoch wenig Anklang. Nur drei Prozent der Schüler nehmen an dieser Kombination aus theoretischer und praktischer Ausbildung teil. Sowohl die Regierungskoalition als auch die Oppositionsparteien sind sich der Lage bewusst und schlagen Verbesserungen vor. Ľubomír Petrák von der SMER-SD zufolge sollten einerseits die Unternehmen einheitlicher vorgehen, andererseits müsse der Staat die Stellung der betrieblichen Ausbildung stärken. Geht es nach Veronika Remišová von der oppositionellen OĽaNO müsse die Qualität der Berufsschulen noch deutlich erhöht werden, um neue Studenten anzulocken. Gleichzeitig müsse man die duale Berufsbildung diversifizieren, denn sie konzentriere sich fast ausschließlich auf den Automobil- und Maschinenbau.

Quelle: TASR


Juraj Pavlovič, Foto: TASR

Listen live / Živé vysielanie
??:??