Umfrage: Slowaken können nicht mit Geld umgehen

Nachrichten

Umfrage: Slowaken können nicht mit Geld umgehen

11. 09. 2018 14:04

Der Lebensstandard der Slowaken steigt. Dies bestätigen nicht nur der Anstieg des Lebensstandards und die Haushaltsdaten, sondern auch die positiven Äußerungen der Bürger selbst. Viele meinen dennoch, ihre Finanzmittel seien unzureichend. Die Umfrage der Partners-Stiftung und der Agentur Focus sowie Finanzexperten bestätigen, dass dies der beste Zeitpunkt ist, um sich finanziell abzusichern. Laut den Umfragen sei die Hauptursache ein ungesunder finanzieller Lebensstil. Wie Monika Remišová von der Partners-Stiftung sagt, sehen bis zu 53 Prozent der Befragten keinen Sinn in langfristiger Planung, weil man nicht weiß, was in einem oder zwei, geschweige denn in zehn Jahren sein wird. Bis zu 80 Prozent der Haushalte geben, unabhängig von der Einkommenshöhe, unnötig viel für den täglichen Konsum aus. Die Slowaken seien fähig, zu sparen, würden aber nicht gleich, nachdem sie ihren Lohn bekommen, etwas beiseitelegen. Zu weiteren Ursachen der negativen finanziellen Einstellung der Slowaken zählen auch die falsche Verwendung von Bank- und Investitionsprodukten sowie übermäßige Verschuldung.

Quelle: TASR


Ľubica Tvarožková, Foto: SITA

Listen live / Živé vysielanie
??:??