Außenminister fordert klare Linie in der Außenpolitik

Nachrichten

Außenminister fordert klare Linie in der Außenpolitik

15. 04. 2019 13:31

Die Anzweiflung der Werte und der politischen Verankerung der Slowakei durch Taten oder Rhetorik sei verantwortungsloses Spielen mit der Zukunft des Landes. Dies sagte der slowakische Außenminister Miroslav Lajčák bei der Bewertungskonferenz über die Außenpolitik der Slowakischen Republik. In dem sich dynamisch wandelnden Umfeld soll sich die Slowakei auf ihre Partnerschaften im Rahmen der EU und NATO stützen. Derzeit gäbe es keinen Raum für Versuche mit unhaltbaren Alternativen, betonte Lajčák. Ihm zufolge hätten sich nämlich Desinformationen, Extremismus und verwirrende Diskussionen über die Zukunft Europas verstärkt, weshalb er zur Einhaltung eines effizienten Multilateralismus aufrufe.

Quelle: TASR


Sofia Miklovic, Foto: TASR

Listen live / Živé vysielanie
??:??