Neue Möglichkeiten für chinesische Investoren

Tagesthema

Neue Möglichkeiten für chinesische Investoren

09. 07. 2018 17:04

Die Slowakei habe Interesse daran, qualitativ hochwertige Lebensmittel auf den chinesischen Markt zu bringen. Aus diesem Grund sei es äußerst wichtig, die Zertifizierung der Lebensmittelprodukte möglichst schnell abzuschließen, betonte der slowakische Premierminister Peter Pellegrini. Zu diesem Schluss kamen er und der chinesische Regierungschef Li Keqiang nach den Verhandlungen auf dem 16+1-Treffen im bulgarischen Sofia. Bei dem wird alljährlich die Zusammenarbeit zwischen Mittel- und Osteuropa und China besprochen.

Der slowakische Regierungschef informierte, dass die Slowakei äußerst interessante und hochqualitative Bedingungen für eine große chinesische Investition schaffen könne. Der Premier sagte: „Die Slowakei, als Mitgliedsland der Europäischen Union und der Eurozone, könnte für chinesische Investoren ein Tor nach Europa sein."

Die beiden Premierminister diskutierten auch über die Verteilung chinesischer Postsendungen über die slowakische Post nach ganz Westeuropa. In diesem Zusammenhang könnte ein slowakisches Postzentrum im deutschen Frankfurt am Main eröffnet werden.

Dem slowakischen Premierminister zufolge habe der Flughafen Bratislava ungenutztes Potential, welches für Cargo-Lieferungen aus China verwendet werden könnte. Mit Hilfe einer neuen Genehmigung könnte die Infrastruktur des Flughafens für bedeutende Lieferungen nach Europa verwendet werden. Peter Pellegrini erwartet, dass dies einen Aufschwung der slowakischen Post zur Folge haben werde.

Quelle: TASR

Žofia Miklovičová; Foto: TASR

Listen live / Živé vysielanie
??:??