Festival der mitteleuropäischen Theater in Košice

Tagesthema

Festival der mitteleuropäischen Theater in Košice

06. 09. 2019 13:34

Acht Theaterensembles aus vier Ländern nehmen am Festival der mitteleuropäischen Theater im ostslowakischen Košice teil. Die Show startete bereits am Mittwoch mit dem Auftritt des Straßentheaters Túlavé divadlo und einer Pantomimevorführung. Ein Highlight des Festivals ist der international renommierte Pantomime, Regisseur und Choreograf Milan Sládek. Das Publikum in Košice konnte seine Inszenierung „Dubčekova jar" (Dubčeks Frühling) mit dem Ballettensemble der Staatsoper in Banská Bystrica sehen. Bei der Inszenierung gehe es nicht um einen Lebenslauf des bekannten slowakischen Politikers, der Leitfigur des Prager Frühlings Alexander Dubček, sondern um ein Bühnengedicht, meinte Milan Sládek. Er will darin Alexander Dubček persönlicher darstellen und interpretieren, wie er den verstorbenen Politiker wahrnimmt. Der 81-jährige Künstler sagt über die Pantomime, dass sie alle Arten der Kunst verbindet: Es ist ein Autorentheater. Es gibt dafür keine fertigen Theaterstücke, die man aus dem Regal nehmen kann. Der Schauspieler muss entweder eine Geschichte für sich adaptieren, oder sie selber schreiben."

Das Pantomimestück „Dubčekova jar" ist ein Bestandteil des Festivals der mitteleuropäischen Theater, das sich unter freiem Himmel im Stadtzentrum von Košice abspielt. Das Festival eröffnet die neue Theatersaison in der Stadt und konzentriert sich auf Theater aus den Visegrád-Ländern. Die Produktionsleiterin des Festivals, Ivana Kelijová: Wir geben diesen Theatern die Möglichkeit, sich in der ostslowakischen Metropole zu präsentieren. Sie können auf einem für sie vielleicht neuen Platz spielen und Reaktionen eines neuen Publikums auf ihre Vorstellungen sehen. Zugleich können sie hier neue Kontakte knüpfen."

Das Festival findet in Košice bereits zum 13. Mal statt und ist in zwei Akte unterteilt. Den ersten schließt am Samstag die Inszenierung des Slowakischen Nationaltheaters „Rivers of Babylon" ab. Noch vorher steht am Freitag das polnische Theater Scena in Vitro auf der Bühne.

Quelle: TASR

Jana Hrbeková, Foto: TASR

Listen live / Živé vysielanie
??:??