Preis des Rasenden Reporters für Präsident Schuster

Tagesthema

Preis des Rasenden Reporters für Präsident Schuster

28. 11. 2019 12:42

Dem ehemaligen slowakischen Staatspräsidenten Rudolf Schuster wurde der Egon-Erwin-Kisch-Hauptpreis für sein autobiografisches Buch „Schody návratov" (Die Treppen der Rückkehr) überreicht.

Der 85-jährige einstige Politiker zeigte sich darüber erfreut, dass auch seine „andere Seite" entdeckt wurde, und zwar die Persönlichkeit eines Schriftstellers. Er fühlt sich durch den Preis für das Buch sehr geehrt, sagte Rudolf Schuster.

„Dort ist mein ganzes Leben aus meiner Sicht bewertet. Es ist subjektiv, doch es ist keine Galle, kein Hass dabei. Es wurde zu der Zeit geschrieben, als es passiert ist. Es war in meinen Tagebüchern festgehalten."

Für die schwierigste Periode hält Rudolf Schuster das Jahr 1989, das er als ein sehr kompliziertes bezeichnet. Er hält es für positiv, dass man von einem Regime zum anderen überging, ohne Blut zu vergießen. Als älterer Mensch kehre er in letzter Zeit sehr gern auch in seine Kinder- und Hochschuljahre zurück, bemerkte er mit einem Lächeln.

Der Vorsitzende des Klubs der Sachbuchautoren in der Slowakei hebt beim Buch dessen Wahrhaftigkeit und Tiefe sowie das Erzähltalent des Schriftstellers hervor. Jozef Leikert:

„Herr Schuster schreibt sehr aufrichtig über seine Vergangenheit, Gegenwart und macht sich auch über die Zukunft Gedanken. Wer in dem Buch blättert, erfährt über sein Leben auf einigen hundert Seiten. Er hat das auch literarisch gesehen sehr interessant geschrieben. Meiner Meinung nach steht ihm dieser Preis zu Recht zu. Die mehrköpfige Jury hat keine einzige Minute daran gezweifelt, dass er ihn bekommen soll."

Der internationale Egon-Erwin-Kisch-Preis wird seit 27 Jahren für die Sachbücher in der Tschechischen Republik und in der Slowakei verliehen. An der jüngsten feierlichen Zeremonie auf der Bratislavaer Burg nahm auch die slowakische Kulturministerin Ľubica Laššáková teil.

„Ich hatte schon die Ehre, das Buch durchblättern zu können. Es ist ein großartiges Werk. Ich bin der Ansicht, dass Herr Präsident den Hauptpreis des Rasenden Reporters Egon Erwin Kisch wirklich verdient."

Rudolf Schuster wurde am 4. Januar 1934 in Košice geboren, wuchs jedoch in Medzev auf. Nach dem Studium zum Bauingenieur arbeitete er unter anderem in der Slowakischen Akademie der Wissenschaften und den Ostslowakischen Stahlwerken. Zwischen 1989 und 1990 war er Vorsitzender des Slowakischen Nationalrates, später bekleidete er das Amt des Oberbürgermeisters der Stadt Košice und war auch als Nationalratsabgeordneter tätig. Von 1999 bis 2004 war er Präsident der Slowakischen Republik.

Quelle: TASR, prezident.sk

Marika Antašová, Foto: TASR

Listen live / Živé vysielanie
??:??