Der große Konzert- und Sendesaal in der "umgekehrten Pyramide"

Kultur

Der große Konzert- und Sendesaal in der "umgekehrten Pyramide"

12. 04. 2020 12:00

Das Gebäude des Slowakischen Rundfunks, eine auf dem Kopf stehende Pyramide, ist ein architektonisches Meisterwerk aus den 1970er / 80er Jahren, das weit über das Label "sozialistische Architektur" hinausreicht und mittlerweile auch unter Denkmalschutz gestellt wurde. Die Architekten waren Štefan Svetko , Štefan Ďurkovič und Barnabáš Kissling. Das 1967 begonnene Projekt wurde 1983 fertiggestellt. Das außergewöhnliche Gebäude diente oft schon für Dreharbeiten für nationale und internationale Filme. Es ist 80 Meter hoch und verfügt neben Redaktions- und Verwaltungsbüros und Rundfunkstudios über ein Ausstellungsfoyer sowie einen Konzertsaal mit 522 Plätzen und einer großen Konzertorgel. Die ansteigenden Sitzreihen mit ihrer bequemen roten Samtpolsterung verleihen dem Saal etwas Festliches und Theaterhaftes. Der in Etagen angeordnete, gewölbte hölzerne Bühnenplafond und Saalhimmel mit effektvoller Beleuchtung wirkt warm und zugleich großzügig. Hier probt und konzertiert natürlich vor allem auch das renommierte Sinfonieorchester des Slowakischen Rundfunks. Mit diesem Saal, der zugleich Studio ist, also ein klassischer Rundfunk-Sendesaal, wollen wir uns heute befassen. 

Konzert-und-Sendesaal_RTVS-Pyramide
Stiahnuť audio súbor

Kay Zeisberg; Foto: RTVS, TASR

Listen live / Živé vysielanie
??:??