Osterfeiertage im Schatten der Pandemie

Nachrichten

Osterfeiertage im Schatten der Pandemie

09. 04. 2020 14:00

Am Gründonnerstagabend beginnt in der katholischen Kirche das sogenannte „Ostertriduum". So wird in der Liturgie der Zeitraum in der heiligen Woche genannt, der mit der Messe vom letzten Abendmahl am Gründonnerstagabend beginnt, sich vom Karfreitag - dem Tag des Leidens und Sterbens des Herrn, über den Karsamstag als Tag der Grabesruhe des Herrn erstreckt und mit dem Ostersonntag als Tag der Auferstehung endet. Dieses Jahr fallen die öffentlichen Gottesdienste in der Osterzeit wegen der Sicherheitsmaßnahmen aus. Der Vorsitzende der Konferenz der Bischöfe der Slowakei und Bratislavaer Erzbischof Stanislav Zvolenský informierte, dass die katholische Kirche die Entscheidungen der Regierung in Zusammenhang mit der Epidemie respektiere. Er bestätigte, dass die Messen und die ganze Liturgie in den Kirchen abgehalten werden, jedoch ohne Teilnahme der Gläubigen. Die Gottesdienste könne man jedoch online bzw. in Rundfunk- und Fernsehübertragungen verfolgen, so auch im öffentlich-rechtlichen RTVS.

Quelle: TASR

Jana Hrbeková, Foto: TASR

Listen live / Živé vysielanie
??:??

Jetzt auf Sendung / Práve vysielame