Andacht im Martinsdom für Opfer des Roma-Holocaust

Andacht im Martinsdom für Opfer des Roma-Holocaust

Aus Anlass des Internationalen Gedenktages zum Roma-Holocaust wird am Sonntag (2.8.) ein Andachtsgottesdienst für die Opfer des Genozids stattfinden. Wie die Slowakische Bischofskonferenz informierte, wird die Andacht vom Bratislavaer Erzbischof und dem Vorsitzenden der Konferenz Stanislav Zvolenský abgehalten. Als Prediger tritt der Priester Viktor Tomčányi auf, dessen Vorfahren dem Verbrechen zum Opfer fielen. Roma-Chöre aus den Orten Čičava, Bardejov und Hanušovce begleiten die Veranstaltung mit Gesang. Der slowakische klerofaschistische Kriegsstaat unter Führung des katholischen Priesters Jozef Tiso ließ ungefähr 10.000 Roma ermorden und behandelte die Minderheit menschenunwürdig. Andachten zum Porajmos, wie der Völkermord an Roma auf Romanes heißt, gibt es im Martinsdom in Bratislava seit 2015.

Quelle: TASR

Kay Zeisberg, Foto: Bundesarchiv/Wikimedia