Parlamentschefs der Visegrád-Vier betonen Koordination

Parlamentschefs der Visegrád-Vier betonen Koordination

Die Parlamentspräsidenten der Visegrád-Länder haben sich auf eine Koordinierung sowie einen Informations- und Erfahrungsaustausch bei der Vorbereitung der Verwendung von EU-Finanzmitteln aus den nationalen Wiederaufbauplänen geeinigt. Laut dem Chef des slowakischen Nationalrates, Boris Kollár, könne eine koordinierte Tätigkeit helfen, die negativen sozioökonomischen Auswirkungen auf Unternehmen und Bürger schneller zu beseitigen und gemeinsam nach Lösungen zu suchen, die über die Landesgrenzen hinausgehen. Die Parlamentschefs sprachen bei ihrem Online-Treffen unter anderem auch über die aktuelle Lage in Weißrussland. Sie wiesen auf die Verletzung der Menschenrechte hin und forderten ein sofortiges Ende der Gewalt, die Freilassung der politischen Gefangenen und einen aufrichtigen und offenen Dialog mit den Vertretern aller Meinungsströmungen.

Quelle: TASR

Marika Antašová, Foto: TASR