Präsidentin Čaputová: Lage äußerst ernst

Präsidentin Čaputová: Lage äußerst ernst

Die Corona-Situation in der Slowakei sei äußerst ernst, sagte die slowakische Präsidentin Zuzana Čaputová nach einem Treffen mit den Wissenschaftlern des Regierungskonsiliums und der Initiative „Wissenschaft hilft" am Dienstag. Wie sie erneut betonte, müsse man auf die Expertenstimmen hören, weil „die Pandemie eine äußerst fachliche und keine politische Frage sei". Die Präsidentin forderte auf, Vorkehrungen zu ergreifen, die zwar mühsam, aber bewährt seien. Man solle weniger experimentieren, die Infektionsketten präziser verfolgen, die Kapazitäten für PCR-Tests erhöhen und die Einhaltung der Corona-Regeln mehr kontrollieren. Das Staatsoberhaupt sowie die Wissenschaftler halten die Impfung für die beste Lösung in der jetzigen Situation, sie seien sich aber des Problems deren Zugänglichkeit bewusst.

Quelle: TASR

Marika Antašová, Foto: TASR