Corona-Impfung: noch keine Entscheidung über russischen Impfstoff

Corona-Impfung: noch keine Entscheidung über russischen Impfstoff

Das Gesundheitsministerium hat auch am Wochenende nicht bekannt gegeben, ob es eine Ausnahme für die Zulassung des russischen Impfstoffes „Sputnik" erteilen werde. Die slowakische Regierung hatte am Donnerstag (18.2.) beschlossen, aufgrund der bisher fehlenden Zulassung seitens der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) den russischen Impfstoff vorerst nicht einzukaufen. Das Gesundheitsministerium kann jedoch unabhängig von dieser Entscheidung agieren. Gegenwärtig haben reichlich 270.000 von insgesamt 5,5 Millionen Slowakinnen und Slowaken zumindest die erste Impfdosis gegen das Coronavirus verabreicht bekommen, bei der zweiten Impfdosis sind es bislang etwas über 95.000. In vielen Regionen des Landes ist die Lage in den Krankenhäusern kritisch, denn man verzeichnet insgesamt mehr als 3.600 Covid-19-Patienten. Bisher sind in der Slowakei im Zusammenhang der Pandemie 6.577 Menschen gestorben.

Quelle: TASR

Juraj Pavlovič, Foto: TASR