Soldaten für Kampf gegen Corona entlohnt

Soldaten für Kampf gegen Corona entlohnt

Das slowakische Verteidigungsministerium verteilt unter den Soldaten und anderen Mitarbeitern des Ressorts Prämien für den Kampf gegen die Covid-19-Pandemie. Entlohnt werden knapp 7.000 Mitarbeiter, die an vorderster Front tätig waren. Das Ressort stellte für diesen Zweck insgesamt rund 4,7 Millionen Euro bereit, informierte Verteidigungsminister Jaroslav Naď (OĽaNO). Er zeigte sich zufrieden, wie sich die slowakischen Streitkräfte während der ersten Welle der Pandemie präsentiert haben. Der Minister schätzt ihre Teilnahme am heimischen Krisenmanagement hoch. Er bedankte sich bei allen, die ihre Kräfte im Kampf gegen die Pandemie eingesetzt haben. Die Streitkräfte sicherten Transportaufgaben, transportierten Schutz- und Arzneimittel landesweit sowie in zivile Krankenhäuser. Eine ausgezeichnete Arbeit leistete auch das Militärkrankenhaus im mittelslowakischen Ružomberok, tausende Menschen wurden in Unterkunftseinrichtungen der Streitkräfte im Rahmen der Quarantäne untergebracht. 90 Prozent der Prämiierten sind Soldaten und Militärpolizisten sowie Kräfte, die in marginalisierten Gemeinschaften tätig waren.

Quelle: TASR

Jana Hrbeková, Foto: TASR