MS vo futbale 2022
MS vo futbale 2022

20 Jahre Feuerwehr- und Rettungskorps in der Slowakei

20 Jahre Feuerwehr- und Rettungskorps in der Slowakei

Allein im Laufe der diesjährigen Sommerferien ist die Feuerwehr in der Slowakei mehr als zweitausend Mal ausgerückt. Dabei war sie auch im Rahmen internationaler Hilfsmissionen in Slowenien und in Tschechien im Einsatz. Darauf hatte Innenminister Roman Mikulec (OĽANO) am Freitag (9.9.) während einer feierlichen Auszeichnung von Angehörigen der Feuerwehr- und Rettungsmannschaften (HaZZ) anlässlich des 20. Jahrestags ihrer Entstehung hingewiesen. Er hob hierbei die Bereitschaft der Feuerwehrleute hervor, oftmals unter schwierigen und lebensbedrohlichen Situationen zu arbeiten. Außerdem seien die slowakischen Feuerwehrleute in mehreren Bereichen auch eine Inspiration für ihre tschechischen Kollegen gewesen. Im Nationalpark Böhmische Schweiz waren sie ganze 18 Tage eingesetzt. Die slowakischen Hubschrauber warfen fast 900 Bambi-Buckets ab, also mehr als 2,6 Millionen Liter Wasser. Diesen Einsatz der Feuerwehrleute würdigte auch Ministerpräsident Eduard Heger (OĽANO) in seiner Rede, der den slowakischen Feuerwehrmännern und –frauen dafür dankte, dass sie für das Leben und die Gesundheit der Menschen kämpfen. Außerdem wünschte er ihnen, dass sie stets gesund von ihren Einsätzen zurückkehren mögen.

Der Präsident des Feuerwehr- und Rettungskorps hob besonders die Bereitschaft der Feuerwehr- und Rettungsmannschaften hervor, auch zulasten ihrer Freizeit, ihrer Gesundheit und oft auch zulasten der Zeit mit ihren Familien, weit von zu Hause entfernt, jederzeit Menschen in Not zu helfen. Für sie sei ihre Tätigkeit nicht nur eine Arbeit, sondern eine Berufung. Vergessen dürfe man dabei auch nicht den Beitrag der freiwilligen Feuerwehr, die tagtäglich beim Kampf gegen Brände, Hochwasser oder auch die Pandemie hilft.

Anlässlich des 20. Jubiläums wurden 41 Feuerwehrleute für ihre Arbeit ausgezeichnet, 14 Angehörige des Feuerwehr- und Rettungskorps wurden außerordentlich befördert. Die Medaille für Opferbereitschaft hatte der Innenminister an Martin Turek von der Feuerwache in Stará Ľubovňa verliehen. Außerdem fand im Rahmen der Feierlichkeiten in Bratislava am Samstag (10.9.) ein Tag der Feuerwehr statt, bei dem auf dem Messegelände Incheba der Öffentlichkeit unter anderem Feuerwehrtechnik sowie die Arbeit der Bergrettung vorgestellt wurden.

Quelle: TASR

Kerstin Plaschke-Jakubik, Foto: TASR

Živé vysielanie ??:??

Práve vysielame