Die deutschen Holzhacker in den Kleinen Karpaten

Die deutschen Holzhacker in den Kleinen Karpaten

Noch vor einhundert Jahren soll man bei einer Wanderung durch die Kleinen Karpaten jede Stunde an einem Haus mit deutschsprachigen Bewohnern vorbeigekommen sein. Heute gibt es nur noch wenige „Huncokári", wie sie die Slowaken nennen. Doch ihre Spuren lassen sich in dem ganzen westslowakischen Gebirgszug finden. Eine führt auf eine malerische Burg, die einst im Besitz einer berühmten deutschen Adelsfamilie war.

Holzhacker


Huncokári 2_Katrin Litschko.JPG

Huncokári 3_Katrin Litschko.jpg


Katrin Litschko, Foto: Katrin Litschko