Pro Monumenta hilft bei der Rettung von Kulturdenkmälern

Gesellschaft & Politik

Pro Monumenta hilft bei der Rettung von Kulturdenkmälern

23. 03. 2017 16:00

Es ist viel besser, ein paar hundert Euro in die Instandhaltung zu investieren, als später Hunderttausende für eine Renovierung suchen zu müssen. Dies gilt doppelt im Bereich des Denkmalschutzes. Viele historische Gebäude geraten in einen schlechten Zustand nur deswegen, weil ihre Instandhaltung vernachlässigt oder nicht sachgemäß ausgeführt wurde. Eine regelmäßige fachlich fundierte Instandhaltung eines Kulturdenkmals ist viel sparsamer, aber auch schonender als eine komplexe Renovierung. Dies führen die Autoren des Projektes Pro Monumenta an, das vom EWR-Finanzierungsmechanismus und dem slowakischen Staatshaushalt gefördert wird. Seit drei Jahren der Existenz des Projektes wurden auf diese Weise bereits über 200 Nationalkulturdenkmäler gerettet. Mehr zum Projekt sagt der Leiter der präventiven Instandhaltung des Denkmalamtes der Slowakischen Republik Branislav Rezník:

Pro Monumenta
Stiahnuť audio súbor

Jana Hrbeková, Foto: TASR

Živé vysielanie
??:??