Erste Verkaufsstelle für Elektromobile in der Slowakei

Tagesthema

Erste Verkaufsstelle für Elektromobile in der Slowakei

16. 03. 2017 13:53

Im westslowakischen Prievidza wurde die erste Verkaufsstelle für Elektromobile unter der Marke „Elektrocar" eröffnet. Es handelt sich um 2- und 4-sitzige Elektromobile tschechisch-chinesischer Produktion. Diese Zusammenarbeit entstand auch aufgrund dessen, dass der Designer aus Tschechien kommt, sagte Michal Bartko, Direktor der Privatwash GmbH, dem exklusiven Vertreter der Marke für Import und Verkauf in der Slowakei.

Die Elektromobile haben ein Zulassungszertifikat für die ganze Europäische Union. Die Batterien kann man mit 220-Volt-Spannung laden. Sie eignen sich jedoch nicht für den Verkehr auf Schnellstraßen und Autobahnen. In Anbetracht der Maße sind die Elektromobile vor allem für den städtischen und stadtnahen Verkehr bestimmt.

Mit einer Ladung hat das Dreirad für zwei Personen eine Reichweite von 60 bis 100 Kilometern. Dieses Modell können bereits junge Menschen ab 15 Jahren fahren. Dieser Tatsache ist auch die auf 45 Stundenkilometer begrenzte Geschwindigkeit angepasst. Das Elektromobil für vier Personen mit Lithium-Batterien hat eine Reichweite bis zu 200 Kilometer und kann eine Geschwindigkeit von 70 Stundenkilometern erreichen.

Die Elektromobile wurden zum ersten Mal 2016 auf der internationalen Automesse im westslowakischen Nitra vorgestellt, wo sie großes Interesse bei der Öffentlichkeit geweckt haben. „Um die Nachfrage decken zu können, möchten wir eine Vertretung in der Hauptstadt Bratislava sowie in anderen Städten wie Trnava, Trenčín oder Žilina eröffnen", betonte Michal Bartko und fügte hinzu, es sei schade, dass die Regierung keine Subventionen für den Kauf von Elektromobilen vergibt. In Tschechien besteht es eine derartige Förderung, allerdings bislang nur für die Verwaltungen der Städte und Gemeinden.


Quelle: TASR

Sofia Miklovic, Foto: TASR

Živé vysielanie
??:??