Landwirtschaft muss auf Klimawandel reagieren

Tagesthema

Landwirtschaft muss auf Klimawandel reagieren

11. 10. 2017 13:27

Die Slowakische Landwirtschaftsuniversität in Nitra sollte Absolventen ausbilden, die fähig sind, auf den Klimawandel zu reagieren und das Niveau der slowakischen Landwirtschaft zu erhöhen. Das sagte Premierminister Robert Fico auf der feierlichen Sitzung der akademischen Gemeinschaft anlässlich des 65. Jahrestages der Gründung der Universität.

Fico zufolge habe nun der Klimawandel auch in Mitteleuropavoll zugeschlagen und die Slowakei müsse sich darauf vorbereiten. Er sagte:

„Ich möchte Sie bitten, auf aktuelle Herausforderungen, die das Leben mit sich bringt, auch weiterhin sehr aktiv zu reagieren. Sie als Landwirte wissen genau, zu welchen Klimaänderungen es in unserem Land kommt. Bitte, und das ist mein Aufruf an Ihre Universität, reagieren Sie auf den Klimawandel, dessen Zeugen wir auch in der Slowakei sind. Und bereiten Sie darauf auch Ihre Absolventen vor."

Die Auswirkungen des Klimawandels sind vor allem in der Landwirtschaft zu sehen. Ein Beweis dafür ist, dass es nun auch in den nördlichen Gebieten möglich ist, Pflanzen anzubauen, die dort vorher nie gedeiht wären. Und in den südlichen Regionen der Slowakei wachsen wiederum einige mediterrane Pflanzen.

Der Ministerpräsident äußerte seinen Wunsch, dass die Universität Studenten ausbilde, die in der Landwirtschaft arbeiten wollen und an deren Fortschritt interessiert sind. Der Regierungschef schätzte die Erfolge der Universität wie auch ihre Fähigkeit, bei der Ausbildung der Absolventen auf die Bedürfnisse des Marktes einzugehen. Laut Fico handle es sich um eine Universität, in der es eine absolute Verbindung zwischen Bildung und Praxis gebe.

Die Slowakische Landwirtschaftsuniversität in Nitra wurde 1952 gegründet. Während ihres 65-jährigen Bestehens machten hier achtzig tausend Absolventen einen Abschluss. Ursprünglich bestand die Hochschule aus zwei Fakultäten - der Agronomischen und der Zoologischen. Mit dem Bau des heutigen Universitätsgeländes wurde 1960 begonnen. Im Jahr 2014 wurde es zu einem nationalen Kulturdenkmal erklärt. Gegenwärtig gibt es hier sechs Fakultäten mit sieben tausend Studenten.

Laut dem Universitätsrektor Peter Bielik beeinflussten die Absolventen maßgeblich die Bildung der Landwirtschaft sowohl in der ehemaligen Tschechoslowakei, als auch in der späteren selbständigen Slowakei. Ihm zufolge entwickelten sie neue Pflanzensorten, neue Pflanzenzüchtungspraktiken, aber auch neue Mehrkomponentendünger. Die jungen Landwirte waren auch bei der Bewässerungsoptimierung erfolgreich, sie führten wissenschaftliche Verfahren in die Tierernährung ein, waren in der genetischen Forschung tätig und lösten wirtschaftliche Probleme.

Quelle: TASR

Die Slowakische Landwirtschaftsuniversität in Nitra sollte Absol

Listen live / Živé vysielanie
??:??