Werke von Meister Paul aus Levoča auf Bratislavaer Burg

Tagesthema

Werke von Meister Paul aus Levoča auf Bratislavaer Burg

06. 12. 2017 12:41

„Meister Paul von Leutschau. Hände und Gold im Dienste des Geistes." So heißt eine einzigartige Ausstellung, die am 6. Dezember auf der Bratislavaer Burg eröffnet wurde. Mit ihr gipfeln die Kulturveranstaltungen, die an das 500. Jubiläum seit der Fertigstellung des Meister-Paul-Altars in Levoča erinnern. Den Veranstaltern der Ausstellung zufolge zeigt die aktuelle Ausstellung die Persönlichkeit von Meister Paul wie auch sein Schaffen in einem breiteren Zeitkontext.

Die Ausstellung ist in drei Abschnitte unterteilt, in denen sich die Besucher mit Pauls Werk vertraut machen können, beginnend mit den Arbeiten, die in der spätmittelalterlichen Frömmigkeit verankert sind. Insgesamt handelt es sich um elf Werke, ergänzt von drei Tafelgemälden und anderen kunsthandwerklichen Gegenständen aus der Zeit seines Lebens. Die ausgestellten Werke deuten darauf hin, wie Meister Paul vom Humanismus, von der Renaissance und schließlich auch von den Gedanken der Reformation beeinflusst wurde. Dies wird durch wertvolle Archivdokumente belegt.

Mehrere Werke wurden mit finanzieller Unterstützung des Kulturministeriums restauriert. Mit Hilfe des Programms der VÚB-Stiftung „Schätze meines Herzens" konnten die Statuengruppe Kalvarie aus Spišská Nová Ves und die Statue der heiligen Maria Magdalena aus der Gemeinde Stratená erneuert werden. Diese Werke, die Meister Paul nach dem Jahr 1520 schuf, befanden sich ursprünglich in der Pfarrkirche in Spišská Nová Ves. Während der Bauarbeiten an der Kirche in den Jahren 1771 und 1772 wurde die Statuengruppe beseitigt und zerlegt. Nach langen 245 Jahren wird sie nun auf der Bratislavaer Burg wieder zusammengebaut.

Die Ausstellung ist bis zum 18. März 2018 zu sehen und die Besucher können sich auf eine ganze Reihe von Begleitveranstaltungen freuen. Das Historische Museum bereitete auch einige Führungen vor. Ein Bestandteil der Ausstellung ist auch eine haptische und interaktive Zone für blinde und sehbehinderte Besucher. Hier können sie mittels einer Publikation, die von der Matej-Hrebenda-Bibliothek für Blinde und Sehbehinderte in Levoča herausgegeben wurde, das Werk von Meister Paul kennenlernen.

Paul von Leutschau war ein außergewöhnlicher Holzschnitzer und Bildhauer der Spätgotik, der auf dem Gebiet der heutigen Slowakei wirkte. Er lebte in der zweiten Hälfte des 15. und in der ersten Hälfte des 16. Jahrhunderts. Es ist bekannt, dass er sich nach 1500 in Levoča niederließ. Sein berühmtestes Werk ist der Holzflügelaltar, der sich in der Basilika St. Jakob in Levoča befindet und mit einer Höhe von 18,62 Metern als der höchste gotische Altar der Welt gilt.

Quelle: Sme


Ľubica Tvarožková, Foto: TASR

Listen live / Živé vysielanie
??:??

Сейчас в эфире / Práve vysielame