Slowaken beim Einkaufen: Der Preis entscheidet

Tagesthema

Slowaken beim Einkaufen: Der Preis entscheidet

16. 10. 2018 15:24

Die Slowaken kaufen zwar mehr heimische Lebensmittel, entscheidend ist für sie aber der Preis. Dies zeigt eine Umfrage der Marktforschungsagentur Gfk. 64 Prozent der Slowaken sind davon überzeugt, dass heimische Produkte die beste Qualität haben. Ladislav Csengeri von der Agentur:

„Hauptsächlich Haushalte mit älteren Bewohnern und mit zwei Personen, bei denen der Altersdurchschnitt über 50 Jahren liegt - also sowohl Erwerbstätige als auch Rentner - legen Wert auf höhere Qualität und schauen sich die Verpackung der Lebensmittel an. Dabei achten sie wohl auch auf die Herkunft der Produkte."

Seit zehn Jahren setzt sich der Bürgerverein „Kvalita z našich regiónov" (Qualität aus unseren Regionen) dafür ein, die Menschen dazu zu bringen, mehr slowakische Lebensmittel zu kaufen. Unterstützung erhalten sie von den Städten und Gemeinden, die durch mehrere Veranstaltungen versuchen, das Bewusstsein der Bewohner für lokale Produkte zu erhöhen. Dies sei laut dem stellvertretenden Vorsitzenden des Verbandes der Städte und Gemeinden der Slowakei Milan Muška ein sehr wichtiger Schritt, um die Selbstversorgung des Landes im Lebensmittelbereich zu unterstützen.

„Gleichzeitig können wir so das wirtschaftliche Potential der einzelnen Regionen ankurbeln."

Diese Woche finden bereits zum fünften Mal die sogenannten Nationalen Tage zur Unterstützung der slowakischen Wirtschaft statt. Das Motto lautet dieses Jahr „Fragen wir aktiv nach Slowakischem". Auch wenn sie dazu aufgerufen werden, ist bei den Slowaken nicht nur entscheidend, woher ihre Lebensmittel kommen, sondern vielmehr, was auf dem Preisschild steht. Der Analytiker des Institutes für Wirtschafts- und Sozialreformen (INEKO) Peter Goliaš:

„Aus Sicht des Verbrauchers ist das Verhältnis von Qualität und Preis am wichtigsten. Das heißt: Die Kunden kaufen die qualitativ hochwertigsten Produkte, die am wenigsten kosten."

Dies bestätigt auch der Handelsverband. Dessen stellvertretender Vorsitzender Pavol Konštiak:

„Unser Verbraucher ist wirtschaftlich bewandert und bevorzugt billige Erzeugnisse. Erst danach greift er lieber zu slowakischen Lebensmitteln als zu ausländischen. Am wichtigsten ist aber der Preis."

Quelle: RTVS


Katrin Litschko, Foto: TASR

Listen live / Živé vysielanie
??:??