Neue Eltern-App des Kinderkrankenhauses Bratislava

Tagesthema

Neue Eltern-App des Kinderkrankenhauses Bratislava

09. 08. 2019 12:32

Seit Donnerstag haben die Eltern in Bratislava und Umgebung im Fall der Erkrankung ihres Kindes ein neues Hilfsmittel zur Verfügung. Eine bessere Orientierung bei Gesundheitsproblemen von Kindern ermöglicht ihnen eine neue App, die im Nationalinstitut für Kindererkrankungen in Bratislava vorgestellt wurde. Die einzigartige App nutzt bisher kein anderes Krankenhaus in der Slowakei. Das Gesundheitsministerium finanzierte die Entwicklung der App mit 43.000 Euro. Laut dem Generaldirektor des Instituts, Ladislav Kužela, waren Erfahrungen von Ärzten der Notaufnahme und der Kummer vieler Eltern im Zusammenhang mit dem Gesundheitszustand ihrer Kinder die Motivation für die Entwicklung der App: „Unsere App hilft den Eltern bei der Entscheidung, wie man im Falle eines ernstem Gesundheitszustands des Kindes und besonders auch in lebensbedrohlichen Situationen richtig reagieren soll. Ebenso kann sie sie beruhigend wirken, wenn das Kind beispielsweise kurzzeitig eine erhöhte Temperatur ohne andere Symptome hat."

Die App ist einfach und benutzerfreundlich aufgebaut. Es genügt, dass ein Elternteil sie auf sein Handy herunterlädt. In einer Krisensituation ist sie sofort nutzbar. Wie das funktioniert, erklärt der Oberarzt der Notaufnahme, Marcel Brenner: „Die App hilft den Benutzern, den Gesundheitszustand des Kindes noch vor der Ankunft in der Notaufnahme zu beurteilen. Die App kommuniziert auf eine ähnliche Weise wie das Personal im Krankenhaus. Die Eltern bekommen auch Ratschläge, wie sie sich für eine Untersuchung in der Notaufnahme vorbereiten können. Manchen kann die App somit helfen, vielleicht gar nicht unbedingt die Notaufnahme aufsuchen zu müssen."

Die App bietet mehrere Dienstleistungen. Die wichtigste macht auf die richtigen Wiederbelebungsmaßnahmen aufmerksam. Außerdem kann sie helfen, die Dringlichkeit einer ärztlichen Untersuchung zu beurteilen. Den Benutzer steuert sie dann zum nächsten Notdienst-Anbieter. Daneben dient sie auch als Informationsportal, auf dem das Institut alle wichtigen Ratschläge für Eltern bereitstellt. Die App wurde ein Jahr lang getestet und auch jetzt im Regelbetrieb werden eventuelle Bemerkungen der Benutzer berücksichtigt und bei Updates eingearbeitet.

Quelle: TASR

Jana Hrbeková, Foto: TASR

Listen live / Živé vysielanie
??:??