SlovakiaTech Forum-Expo 2019 in Košice

Tagesthema

SlovakiaTech Forum-Expo 2019 in Košice

09. 10. 2019 12:42

Mehr als 100 in- und ausländische Redner und über 1000 Teilnehmer werden von den Organisatoren der zweiten Internationalen Innovations- und Technologiemesse und der Fachkonferenz SlovakiaTech Forum-Expo 2019 vom 8. bis 10. Oktober in Košice erwartet. Die Veranstaltung legt den Akzent auf Wissenschaft, Forschung und Innovation in der Industrie und den Industrietechnologien, wie auch in den Bereichen Energie, Logistik und Umwelt. Dieses Jahr werden drei Themenbereiche angeboten, die sich mit intelligenten Lösungen, den neuesten technologischen Innovationen sowie der Präsentation innovativer slowakischer Unternehmen oder Studenten und Schulen befassen. Dies bestätigt auch der Präsident der Konferenz, Juraj Miškov: „SlovakiaTech 2019 ist im Vergleich zum Vorjahr größer geworden. Die Konferenz dauert nun drei Tage und findet auf drei Podien statt. Zum ersten Mal gibt es hier eine Ausstellung namens Top Tech Unternehmen, auf der wir die innovativsten slowakischen Unternehmen zeigen können. Wir bieten auch ein Begleitprogramm, wie etwa verschiedene Workshops oder ein Food Festival. "

Die Slowakei ist im Ranking der Roboter pro 10.000 Beschäftigte von den Top-15 in die Top-20 gerutscht, erklärte Wirtschaftsminister Peter Žiga (Smer-SD): „Heute befinden wir uns auf Platz 16. In der Slowakei gibt es 165 Roboter pro 10.000 Angestellte. Der Weltdurchschnitt liegt bei 99 und der europäische bei 114. Das heißt, dass die Slowakei immer noch über dem Durchschnitt liegt und am besten in Mittel- und Osteuropa ist. Doch man darf nicht einschlafen. Die Robotisierung und Automatisierung sind die Zukunft, ob wir es wollen oder nicht. Und ich glaube, dass diese Konferenz auch dazu beiträgt, indem sie die Informiertheit nicht nur für die Welt der Industrie und der Unternehmen schafft, sondern auch für die Universitäten, Studenten aber auch die breite Öffentlichkeit."

Was die Digitalisierung, Robotisierung und Einführung neuer Technologien betrifft, zähle die Slowakei hinsichtlich der Struktur des Arbeitsmarktes zu den gefährdetsten Ländern, meint der Vizepremier für Investitionen und Digitales Richard Raši: „Aus diesem Grund haben wir mit dem akademischen und privaten Sektor ein spezielles Projekt - die digitale Koalition - gebildet. Ihre Aufgabe ist es, die Digitalkenntnisse der ganzen Gesellschaft zu erhöhen, das heißt, sie soll nicht nur den Kindern und der mittleren Generation, sondern auch den Senioren helfen, sich mit der Zukunft vertraut zu machen. Außerdem soll sie gewährleisten, dass die Unternehmen solche Angestellte finden können, die aller neuen Technologien mächtig sein würden."

In diesem Zusammenhang bekräftigte Raši die Notwendigkeit, zumindest für Gymnasien eine verpflichtende Abiturprüfung in Mathematik einzuführen, wie es in den umliegenden Visegrád-Ländern der Fall ist. Dafür setzen sich vor allem die Arbeitgeber ein.

Quelle: TASR

 

Ľubica Tvarožková, Foto: TASR

Listen live / Živé vysielanie
??:??