Entführer des Vietnamesen Trinh von Berlin via Bratislava erhielten in Hanoi Orden

Entführer des Vietnamesen Trinh von Berlin via Bratislava erhielten in Hanoi Orden

Die Entführer des vietnamesischen Politikers, Geschäftsmanns und ehemaligen Mitglieds der Kommunistischen Partei, Trịnh Xuân Thanh, der 2017 von Berlin aus über die Slowakei nach Vietnam verbracht wurde, haben vom vietnamesischen Präsidenten in Hanoi hohe staatliche Auszeichnungen erhalten. Die Fotos der Zeremonie vom Sommer des Vorjahres, über die RTVS verfügt, zeigen ein 12-köpfiges Kommando von Mitgliedern des Geheimdienstes bzw. des Innenministeriums, die für den Aufbau des Sozialismus und die Verteidigung des Heimatlandes ausgezeichnet wurden. Die Ordenszeremonie wurde wohl auch auf Facebook dokumentiert. Die Entführung hatte einerseits eine diplomatische Krise zwischen Deutschland und Vietnam ausgelöst und andererseits in der Slowakei politische Diskussionen über die mögliche Verwicklung von damaligen Regierungsvertretern und Geheimdienstlern in die Entführung hervorgerufen. In einem ausführlichen Bericht über den TV-Beitrag des slowakischen Journalisten Tibor Macák vom Anfang der Woche berichtete unterdessen die Tageszeitung TAZ in Berlin, dass der neue slowakische Generalstaatsanwalt Maroš Žilinka, der seit Ende 2020 im Amt ist, sich willens zeige, in dieser Angelegenheit ernsthaft zu ermitteln.

Quelle: Správy RTVS

Kay Zeisberg, Foto: RTVS