Slowakisches Landkartenmuseum: Ein Ausflug in die Welt der Kartographie

Slowakisches Landkartenmuseum: Ein Ausflug in die Welt der Kartographie

Wegen der Corona-Krise mussten wir von einem Tag auf den anderen unser Leben komplett umstellen. Langsam orientieren wir uns aber in der ungewöhnlichen Situation und lernen, das Beste aus ihr zu machen. Viele entdecken in sich ungeahntes Potenzial, erforschen neue Möglichkeiten, entfalten ihre Innovationskraft. Und stellen fest, dass diese bewegten Zeiten in Wirklichkeit eine Chance für sie darstellen. Dies trifft sicher auch auf das Slowakische Landkartenmuseum zu. Ein kleines Museum in einem kleinen Dorf in der Mittelslowakei in der Nähe von Banská Bystrica: Wenn Sie nach „Kynceľová“ suchen wollen, brauchen Sie eine sehr genaue Landkarte. Das Dorf zählt nämlich nur knapp 400 Einwohner. Trotzdem befindet sich hier das einzige Museum seiner Art in der Slowakei und auch in Mitteleuropa. Und trotz seiner Größe hält es Schritt mit renommierten Kulturinstitutionen weltweit und bietet seit einigen Tagen virtuelle Führungen an.

Slowakisches_Landkartenmuseum

Soňa Tereková / Rádio Regina / Rádio Slovensko; Foto: S.Tereková