Bauwesen: Neubauten noch energieeffizienter

Bauwesen: Neubauten noch energieeffizienter

Seit dem ersten Januar gelten für Neubauten neue Regeln, was die Energieeffizienz betrifft. Die 2010 veröffentlichte Gebäuderichtlinie der EU verpflichtet die Mitgliedsstaaten dazu, Maßnahmen zur Erhöhung der Energieeffizienz von Gebäuden etwa durch Verbesserungen bei Heizsystemen voranzutreiben. So soll ein Passivhaus-Niveau bei Dämmung und Heizeffizienz erreicht werden. Der Fast-Nullenergie-Standard („almost-zero-energy-building") muss durch das Zusammenspiel von erhöhter Energieeffizienz und dezentraler Energiegewinnung erreicht werden. Ein Haus soll als Kraftwerk den geringen Energiebedarf, den es noch hat, aus eigener Erzeugung decken. Die üblichen Familienhäuser in der Slowakei mussten bisher bei der Bauabnahme die Energieklasse A1 erreichen, nun wird nur die A0-Klasse zugelassen. Somit können zwar die Baukosten etwas steigen, beim Wohnen kann man dann aber auch Energiekosten einsparen.

Neubauten

Jana Hrbeková, Foto: TASR